Der WTC jetzt in einheitlichen Shirts!

Ab dieser Session treten die Wennemer Karnevallisten einheitlich in ihren neuen Vereins-Shirts auf. Durch die Unterstützung der Sparkasse Meschede sind nun alle Aktiven mit einem WTC Shirt ausgestattet.


Einladung zum Klönnachmittag

Die „Dorfgemeinschaft Wennemen-Bockum-Stockhausen“ lädt alle Seniorinnen und Senioren, insbesondere alle alleinstehenden und neu zugezogenen älteren Frauen und Männer, herzlich zu ihrem nächsten Klönnachmittag am Donnerstag, den 26. April 2018, ab 15:30 Uhr ins Pfarrheim ein. Nach dem gemütlichen Kaffeetrinken will uns die gelernte Köchin und Diätassistentin Marion Graf einige empfehlenswerte Tipps für eine „Gesunde Ernährung im Seniorenalter“ nachtragen, die wegen ihrer Krankheit im Februar leider ausfallen mussten. Ein Fahrdienst wird angeboten unter 02903 / 7332. Auch die Bücherei im Pfarrheim ist geöffnet.



"Frühlingsputz" Danke an alle Helfer!
Wie auch schon in den vergangenen Jahren lud der Ortsvorsteher, Peter Schüttler am vergangenem Samstag die Bürger aus Wennemen, Bockum und Stockhausen zur Aktion "saubere Landschaft" ein. Bei schönstem Frühlingwetter waren über 50 Helfer dabei Müll und anderen Abfall aufzusammeln und im Container am Dorfplatz zu entsorgen. Vom Grundschulkind bis zum Rentner waren alle Altersgruppen vertreten und machten sich mit Zange und Mülltüten auf den Weg. Zum Abschluss lud die Dorfgemeinschaft dann noch auf ein paar kühle Getränke und leckere Bratwürstchen am Dorfplatz ein.

Pressebericht zur JHV 2018

 Wennemen, Bockum und Stockhausen wird zur Dorfgemeinschaft e.V.

Zur seiner Jahreshauptversammlung lud der Heimat- und Ortsverein Wennemen e.V. alle Mitglieder am vergangenem Donnerstag in die Schützenhalle Wennemen ein. Nach der Begrüßung präsentierte der 1. Vorsitzende, Alexander Jürgens den ca 45 anwesenden Mitgliedern die Projekte und Aktionen des vergangenen Jahres. Zahlreiche Arbeitseinsätze an den Grünanlagen, treffen zu IKEK Veranstaltungen, die Erneuerungen des Bolzplatzes am Spielplatz und nicht zuletzt das Großprojekt „Wappenbaum“ konnten 2017 umgesetzt werden. Dazu kommt der jährliche Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt und Aktionen wie „1000 Tulpen für Wennemen“. So pflanzten die Wennemer und Stockhauser im Herbst an verschiedenen Stellen eintausend Tulpen die mit den ersten, warmen Frühlingstagen sicherlich ein tolles Bild im Ort liefern werden. Nach der Vorstellung des Kassenberichtes durch Andreas Köster folgte die Entlastung des Vorstandes sowie die Wahl eines neuen Kassenprüfers. Anschließend folgte ein Vorschlag des Vorstandes den Heimat- und Ortsverein Wennemen e.V. in die Dorfgemeinschaft Wennemen, Bockum, Stockhausen e.V. umzubenennen. Mit dieser Umbenennung möchten die Verantwortlichen ganz klar die Zugehörigkeit von Bockum und Stockhausen demonstrieren und in Zukunft noch mehr als gemeinsame Dorfgemeinschaft auftreten. Ähnlich wie auch bei der Schützenbruderschaft sollen die Ortsteile Bockum und Stockhausen ein fester Bestandteil des Namens der Dorfgemeinschaft sein. Dieser Vorschlag und die dazugehörige Satzungsänderung wurde von der Versammlung einstimmig beschlossen. An einem entsprechendem neuen Layout und Logo wird nun kurzfristig gearbeitet. Mit Jens Hoffmann, Maxi Wrede, Michael Meyer und Sigrid Mahler wurde im nächsten Schritt der Vorstand um vier Beiratsmitglieder erweitert. Mit dem Blick in die Zukunft wurde den Mitgliedern dann auch die geplanten Projekte 2018 vorgestellt. So soll es neben dem Weihnachtsmarkt eine weitere Veranstaltung im Sommer oder im Herbst geben, gemeinsam mit dem Musikverein wird eine offene Probe am Dorfplatz geplant und evtl. ein Bürgerfrühstück für alle Einwohner organisiert. Die Aktion „sicherer Schulweg“ und das „Sommerferienpogramm“ mit vielen anderen Vereinen werden ebenfalls wieder fest im Terminkalender stehen. Weitere Projekte für Kinder und Jugendliche wie eine Zusammenarbeit mit der Jugendkunstschule in Schmallenberg werden zur Zeit schon geplant. Aber auch Gefahrenstellen wie an der Südstraße und an der Treppenanlage Worth oder die Hausleerstände um die Kirche wurden auf der Versammlung angesprochen. Wie gewohnt wird der Vorstand auch bei diesen Themen weiterhin ganz eng mit dem Ortsvorsteher, Peter Schüttler zusammenarbeiten und nach Lösungen suchen. Mit Blick auf die Mitgliederzahlen erhofft sich der Verein auch durch die Umbenennung in die Dorfgemeinschaft neuen Zuwachs. Bei unserer Dorfgröße und den ganzen Projekten die wir für unsere Bürger auf die Beine stellen, müsste unser Verein eigentlich über 500 Mitglieder haben gibt sich Alexander Jürgens hoffnungsvoll. Denn nur mit einem Euro im Monat kann man Mitglied in der Dorfgemeinschaft werden und so ganz aktiv die zahlreichen Projekte für Wennemen, Bockum und Stockhausen unterstützen. Mitgliedsanträge und weitere Infos gibt es auch im Internet unter www.wennemer.info

 



Jahreshauptversammlung des Heimat- und Ortsvereins.

 

Am kommenden Donnestag, 22.03.2018 lädt der Heimat- und Ortsverein Wennemen um 19:30 Uhr alle Mitglieder und interessierten Bürger zur diesjährigen Jahreshauptversammlung in den Speiseraum der Schützenhalle Wennemen ein. Neben den Berichten des 1. Vorsitzenden und des Geschäftsführers wollen die Wennemer, Bockumer und Stockhauser einen Blick auf die bevorstehenden Aktivitäten 2018 werfen. Besonders das Thema „Erneuerung Dorfplatz“ steht in Wennemen ganz oben auf der Wunschliste wenn es um die nächsten Planungen geht. Um in Zukunft die Zusammengehörigkeit aller drei Orte Wennemen, Stockhausen und Bockum zu demonstrieren, möchte der Vorstand an diesem Abend eine Umbennung des Vereins vorschlagen. Der Heimat- und Ortsverein freut sich auf alle Mitglieder und begrüßt auch ganz herzlich alle zugezogenen Bewohner die Interesse an der Dorfgemeinschaft haben.

 



Gemeinsame Fahrt Auf Schalke!

Einen tollen Ausflug erlebten wir am 24. Februar mit etwa 45 Mitfahrern "Auf Schalke". Los ging die Fahrt um 11:30 Uhr mit dem Bus vom Dorfplatz, Auf Schalke angekommen folgte die Besichtigung der eindrucksvollen Arena. Anschließend folgten wir der Einladung der Brauerei in die Veltins Loge um dort noch einige schöne Stunden gemeinsam beim frischen Veltins zu klönen. Die Rückfahrt in die heimische Gaststätte Wennemer Treff erfolgte dann um 18 Uhr. Rückblickend gilt es der Brauerei Veltins ganz herzlichen Dank für dieses Erlebnis zu sagen. Alle Teilnehmer waren begeistert von diesem tollen Ausflug mit dem wir vom Heimat- und Ortsverein bei zahlreichen ehrenamtlichen Helfern rund um den Friedhof, dem Weihnachtsmarkt usw. einfach mal Dankeschön sagen wollten.


Der nächste Klönnachmittag steht vor der Tür!

 

Der Heimat- und Ortsverein lädt alle Seniorinnen und Senioren, insbesondere alle alleinstehenden und neu zugezogenen älteren Männer und Frauen, herzlich zu seinem nächsten Klönnachmittag am Donnerstag, den 22. Februar 2018, ab 15:30 Uhr ins Pfarrheim ein. Nach dem gemütlichen Kaffeetrinken will uns die gelernte Köchin und Diätassistentin Marion Graf einige empfehlenswerte Tipps für eine „Gesunde Ernährung im Seniorenalter“ vortragen. Ein Fahrdienst wird angeboten unter 02903 / 7332. Auch die Bücherei im Pfarrheim ist geöffnet.

   


Neues Prinzenpaar

Von Schnapper dem Ersten und Prinzessin Nina die Erste werden die Wennemernesen nun durch die Session geführt. Noch mehr Bilder von der Prunksitzung findet ihr unter Bilder & Fotos.



Neues vom TUS RW Wennemen! Trainingsplan 2018

Download
Kurs- und Trainingszeiten des TUS RW Wennemen
Hier findet ihr alle Termine und Trainingszeiten unseres Sportvereins mit seinen Abteilungen. Schaut doch einfach mal vorbei und macht ein Schnuppertraining mit....
Flyer innen 2018-01.pdf
Adobe Acrobat Dokument 136.3 KB


Mitgliederversammlung Friedhofskapellen-Bauverein.

 

Am Donnerstag, 25.01.2018 findet um 18:00 Uhr die Jahreshauptversammlung des Friedhofskapellen-Bauverein im Pfarrheim statt.

 

Tagesordnung

Eröffnung und Begrüßung

Jahresbericht

Kassenberich

Bericht der Kassenprüfer

Entlastung des Vorstands

Wahl eines neuen Kassenprüfers

Verschiedenes

 

Der Vorstand bittet um zahlreiche Beteiligung der Mitglieder

 



 

Bei den St. Nikolaus Messdienern ist einiges los

 

Felix Krömeke zum zweiten Mal in Folge Messdiener des Jahres

 

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der St. Nikolaus Messdiener Wennemen wurde auf das vergangene Jahr zurückgeblickt und das Programm für das kommende Jahr vorgestellt. Außerdem wurden beim Patronatsfest am vergangen Sonntag 4 neue Messdiener aufgenommen und 3 ältere Messdiener verabschiedet. Messdiener des Jahres wurde Felix Krömeke und Messdienerin des Jahres Leni Bender.

 

 

Altarraum war bis auf den letzten Platz belegt. Beim Patronatsfest der St. Nikolaus Gemeinde Wennemen am vergangen Sonntag haben fast alle Messdiener, bis auf 4 ministriert. Der Altarraum war bis auf den letzten Platz belegt. Während des Gottesdienstes wurden dann Manuel Catic, Lena Marie Dröge, Romy Meier und Joschua Wolfgang Storm feierlich in die Gemeinschaft der Messdiener aufgenommen. Nils Schauerte, Lisa Sauer und Maximilian Sauer wurden vom Pfarrer Michael Hammerschmidt verabschiedet und bekamen als kleines Dankeschön einen Kinogutschein.

 

 

Aktionsreiches Programm geplant Für das kommende Jahr wurde wieder ein aktionsreiches Programm geplant, das schon am kommenden Wochenende anfängt. Die Messdiener werden nämlich wieder einen Verkaufsstand auf dem Weihnachtsmarkt in Wennemen betreiben. In diesem Jahr wird es zwar nicht mehr den Kuchen im Glas geben, dafür haben sich die Messdiener etwas Neues überlegt und wollen den Weihnachtsmarktbesuchern mit süßen Hexenhäusern aus Butterkeksen den Aufenthalt auf dem Markt versüßen. Der gesamte Erlös des Verkaufsstandes geht dem Heimat- u. Ortsverein Wennemen zugute, der davon Projekte in unserem Dorf finanzieren möchte. Ende Januar / Anfang Februar werden die Messdiener auch wieder, wie im vergangen Winter, einen Ausflug nach Winterberg zum Schlittenfahren machen. Ein genauer Tag kann erst kurzfristig bekannt gegeben werden, da dieses sehr stark wetterabhängig ist. Auf Einladung von Weihbischof Matthias König werden wir uns am 26. Mai wieder auf den Weg nach Paderborn begeben. Er hat unsere Messdiener zum Ministrieren anlässlich einer Erwachsenenfirmung in den Dom eingeladen. Seit gut 2 Jahren sind die St. Nikolaus Messdiener mit Weihbischof Matthias König gut befreundet und durften 2016 schon einmal bei einer Erwachsenenfirmung im Paderborner Dom ministrieren. In den Sommerferien ist dann als Dankeschön für den treuen Dienst in der Kirche ein Ausflug in eine Trampolinhalle geplant. Außerdem werden sich dann noch die älteren Messdiener auf den Weg nach Rom zur Internationalen Ministranten-Wallfahrt begeben. Dort wird es dann für alle Messdiener eine Sonderaudienz mit Papst Franziskus geben. In den Herbstferien ist dann noch ein gemeinsamer Ausflug in die Kletterhalle Sauerland nach Schmallenberg geplant.

 

 

Messdiener- und Messdienerin des Jahres 2017

 

Während der Jahreshauptversammlung wurden auch wieder die Messdiener- und Messdienerin des Jahres 2017 geehrt. Im Verlaufe des vergangen Kirchjahres konnten unsere Messdiener für diese Auszeichnung wieder Punkte sammeln. Bei den Jungen war es

 

in diesem Jahr nicht so spannend. Felix Krömeke wurde mit deutlichem Abstand wieder Messdiener des Jahres. Den zweiten Platz bei den Jungen belegte Lutheo Henry Storm und den dritten Eric Bender. Bei den Mädchen war es da im Vergleich zu den Jungen etwas spannender. Messdienerin des Jahres wurde Leni Bender, den zweiten Platz belegte Lisa Heinz und den dritten Platz Jette Inga Hochstein. Ehrungen für 5-jähriges oder 10-jähriges Jubiläum gab es in diesem Jahr leider nicht.

 

Leiterteam der Messdiener vergrößert

 

Auch die Messdienervertretung wurde wieder aus ihrem Amt verabschiedet. Nils Schauerte und Julia Heinz haben ein Jahr lang diesen Posten inne gehabt. Viele Aktionen waren dank ihrer Unterstützung zu einem Erfolg geworden und sie haben dem Leiterteam tatkräftig unterstützt. Jedoch entschied das Leiterteam keine neue Messdienervertretung zur Wahl zu stellen, sondern 3 Messdiener, die sich bisher überdurchschnittlich engagiert haben, ins Leiterteam aufzunehmen. Julia Heinz, Emmi Schaab und Eric Bender gehören ab sofort dem Leiterteam an das zuvor nur aus Dorothy Gmyrek, Björn Merker und Eva Merker bestand.

 

 

Einheitliche Polo-Shirts

 

Damit der Zusammenhalt der Messdiener auch bei gemeinsamen Aktivitäten nach außen hin sichtbar wird, wurde mehrheitlich von den Messdienern gewünscht, dass es ab dem kommenden Jahr einheitliche Polo-Shirts mit dem Logo der Messdienergruppe geben soll. Bis zum 22. Dezember können die Messdiener beim Leiterteam ein Polo-Shirt mit ihrem Namen bestellen. Bestellungen danach können leider icht mehr entgegen genommen werden.


Patronatsfest in Wennemen

 

Am Sonntag den 10. Dezember feiert die St. Nikolaus Gemeinde Wennemen ihr Patronatsfest. Die Patronatsmesse beginnt um 11 Uhr. Alle Gemeindemitglieder und Vereine mit ihren Fahnenabgeordneten sind recht herzlich eingeladen. Der Musikverein Wennemen wird zusammen mit dem Organisten Pascal Göckeler die musikalische Begleitung übernehmen. Die Kindergartenkinder des St. Nikolaus Kindergarten werden außerdem ein Stück vom Heiligen Nikolaus in der Kirche vorführen. Während der Patronatsmesse werden auch in diesem Jahr wieder traditionell die neuen Messdiener aufgenommen. Von den diesjährigen Kommunionkindern haben Manuel Catic, Lena Marie Dröge, Romy Meier und Joschua Wolfgang Storm die Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen. Nach der Patronatsmesse findet außerdem wieder eine Tür-Kollekte für die Messdienerarbeit vor Ort statt. Im Anschluss an die Patronatsmesse lädt der Pfarrgemeinderat alle Gemeindemitglieder, egal ob jung oder alt, zu einem gemütlichen Beisammensein ins Pfarrheim ein. Dort kann man sich bei Schnittchen, Bockwurst, Waffeln und Getränken stärken. Der Heilige Nikolaus von Myra wird uns auch einen Besuch abstatten und kleine Geschenke für die Kinder mitbringen.


Wennemen: Adventlicher Klönnachmittag im Pfarrheim

Der Heimat- und Ortsverein Wennemen lädt alle Seniorinnen und Senioren aus den „Wennemer Ortsteilen“ ganz herzlich zum nächsten Klönnachmittag, am Donnerstag, den 07.12.2017, ab 15:30 Uhr in das Pfarrheim ein. Bei Kaffee und Kuchen wollen wir den Advent gemeinsam mit Geschichten, Liedern und Bildvorträgen begehen.

 

Wir würden uns freuen, wenn sich insbesondere unsere älteren alleinstehenden und neu zugezogenen Mitbürgerinnen und Mitbürger angesprochen fühlten und mitmachten.

 

Bei Bedarf steht ein Hol - und Bring- Service zur Verfügung (02903 / 7332).



Frauensause in Wennemen
Am 11.11.2017 haben die Wennemer Damen im ausverkauften Pfarrheim in Wennemen ausgiebig auf der Frauensause gefeiert. Zum Thema VIP - Die Nacht der Stars feierten sie mit Modern Talking, der Kelly Family und Andrea Berg bis in die späte Nacht hinein. Das Organisationsteam möchte sich ganz herzlich bei allen Damen für die tolle ausgelassene Stimmung bedanken. Die Veranstalter freuen uns schon auf nächstes Jahr.

1000 Tulpen und Narzissen für Wennemen, Bockum und Stockhausen!


Spendenbox für Martinsbrezel.

Am 13. November findet in Wennemen wieder der große Sankt Martinsumzug statt. Wie auch in den letzten Jahren steht bei Meiers Dorfladen eine Spendenbox für die Brezel der Kinder. Schaut doch mal bei Eurem nächsten Einkauf ob nicht etwas Kleingeld übrig ist. Danke



Achtung wichtige Infos aus dem Kindergarten!

 

Anmeldungen für das Kindergartenjahr 2018/19

Der kath. Kindergarten St. Nikolaus  in Meschede- Wennemen  nimmt für das Kindergartenjahr 2018/19  Neuanmeldungen entgegen. Der „Tag der offenen Tür“ wir auf Samstag, 04.11.2017 von 15.00 – 18.00 Uhr vorverlegt. Am Dienstag, 07.11. und  Mittwoch, 08.11. 2017 können  Sie ihr Kind verbindlich in der Einrichtung anmelden. Auch die Eltern, die im vergangenen Jahr ihr Kind angemeldet haben, müssen noch einmal zur verbindlichen Buchung kommen! Spätere Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden, da die Meldelisten  zeitnah beim HSK eingereicht werden müssen.

 

Nähere Infos:  Waltraud Krämer 02903/6944

 


Wir hoffen auf viele freiwillige Hände die uns mal eben mit anpacken.


Auch in diesem Jahr lädt die KFD zum traditionellen Frauenkarneval ein.


Das Programm hält einige große Auftritte bereit!! So wird nach dem Motto: „VIP - DIE NACHT DER STARS“ gefeiert. Am 11.11.2017 startet die Frauensause im Pfarrheim in Wennemen. Ab 19.30 Uhr ist Einlass, das Programm beginnt um 20.00 Uhr.
Karten können im Vorverkauf bei Lebensmittel Meier oder in der Sparkasse für 8€ gekauft werden. An der Abendkasse kosten die Karten 9€.
Eine kleine Stärkung erwirbt man mit der Eintrittskarte (Currywurst mit Brot), nach Wunsch gern auch vegetarisch (Gemüselasagne).
Gefeiert wird nach Lust und Laune mit oder ohne Kostüm, dafür aber garantiert ohne die Herren der Schöpfung!!!


Wir sind die Spitze hier im HSK.....

 

Unfassbar!!! Bereits zum zweiten mal hintereinander haben unsere Tanzmariechen des WTC beim HSK - Tanzturnier in allen angetretenen Wettbewerben den 1. Platz gewonnen. Bei bestem Wetter luden die Jecken der KG Meschede Nord zum 25. Tanzwettbewerb im HSK ein. Unsere Mädels setzten sich an diesem Tag - wie auch 2016 - gegen die komplette namhafte Konkurrenz durch. Das bedeutet:

 

   1. Platz Jugend Garde

+ 1. Platz Jugend Show

+ 1. Platz Aktive Garde

+ 1. Platz Aktive Show

+ Wanderpokal Jugend

+ Wanderpokal Aktive

= Die Spitze hier im HSK!!!!

 

Herzlichen Glückwunsch - das gesamte Dorf kann Megastolz auf seine Tanzgarden sein!


Wennemen: Klönnachmittag im Pfarrheim

Der Heimat- und Ortsverein Wennemen lädt alle Seniorinnen und Senioren aus den „Wennemer Ortsteilen“ ganz herzlich zum nächsten Klönnachmittag, am Donnerstag, den 19.10.2017, ab 15:30 Uhr in das Pfarrheim ein. Frau Klute vom Bestattungshaus Klute aus Freienohl möchte über alte und sich wandelnde Bestattungsformen berichten. Auch entsprechende Vorsorgemöglichkeiten werden aufgezeigt. In der sich anschließenden Diskussion können noch weitere offene Fragen beantwortet werden. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme.


Sechs neue Fahrräder für unseren Kindergarten

Heute konnten wir gemeinsam mit unserem Mitglied, Micky Brechter aus Düsseldorf sechs neue Fahrräder an unseren Kindergarten überreichen. Mit großer Freude nahm Frau Krämer die Räder entgegen und bedankte sich ganz herzlich im Namen aller Kinder. Die Fahrräder stammen aus einer Spendenaktion in Düsseldorf. Mit dem Start der Tour de France veranstaltete Micky gemeinsam mit Fortuna Düsseldorf eine große "Sternfahrt". Auf diesem Wege wurden Gelder für ca. 200 neue Fahrräder gesammelt. Um in einer Stadt wie Düsseldorf wirklich allen Kindern die Möglichkeit zu geben, Fahrrad fahren zu lernen, wurden diese Räder an Schulen, Kindergärten und andere Einrichtungen verteilt. Da auch unser Heimat- und Ortsverein eine Station auf dem Rundweg durch Düsseldorf war und Micky mit großer Begeisterung die Arbeit unseres Vereins begleitet und verfolgt, sollte auch Wennemen ein Teil dieser Spendenaktion werden. Auf diesem Wege wünschen wir also dem Kindergarten und den Kids viel Spaß mit den Rädern und  senden ein herzliches Dankeschön an Micky Brechter & die Organisation "It´s for Kids!


Wolfgang Fliege neu im Stadtrat

Nach dem plötzlichen Tod von Elmar und mit einigen Tagen Abstand, ist allen bewusst, dass es weiter gehen muss. Nicht zuletzt in Elmars Sinne werden wir weiter an unseren Ideen und Zielen arbeiten. Gestern durften wir in einer CDU-Ortsversammlung Wolfgang Fliege kennenlernen.  Wolfgang Fliege hat viele Jahre Erfahrung im Stadtrat und rückt jetzt von der Liste nach. Herr Fliege wohnt im benachbarten Freienohl und wird sich für die nächsten drei Jahre für die Interessen unserer Dorfgemeinschaft einsetzen. Wir freuen wir uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Herrn Fliege und sind schon heute sicher, das er unseren Ort gut vertreten wird. In diesem Sinne sagen wir: Herzlichen Willkommen in der Dorfgemeinschaft Wennemen!

 

Foto:Quelle WP


125 Jahre TUS RW Wennemen

Bei bestem Wetter feierte der TuS am Wochenende sein 125 jähriges Jubiläum. Die drei Abteilungen (Tennis, Fitness, Fußball) luden mit einigen Programmpunkten zum Mitmachen ein. Passend zum Tag feierten die Kometen einen 3:1 Sieg gegen den SSV Meschede. Die Ehrennadel des Fußballkreises in Gold wurde an diesem Tag an Ludger Piepenburg, Erich Theune und Anton Limberg für ihre langjährige, ehrenamtliche Tätigkeit verliehen. Etwas selbstkritisch schauten die Verantwortlichen auf die geringe Zuschauerzahl. Vielen Wennemern war die Veranstaltung wegen mangelnder Werbung und Einladungen an diesem Wochenende leider nicht bekannt.


Aktion sicherer Schulweg

Auch in diesem Jahr haben wir wieder die neuen I-Männchen auf dem Schulweg positioniert. Mit Fotos der Kinder und dem Hinweis an die Autofahrer bitte langsam zu fahren wurden mit Beginn des Schulstarts 15 Plakate an den jeweiligen Schulwegen angebracht. Der Verein möchte somit auf die neuen Schüler aufmerksam machen, die gerade zu Beginn ihrer Schulzeit noch recht unsicher unterwegs sind. Ganz besonderes möchte sich der Heimat- und Ortsverein an dieser Stelle bei den zahlreichen, heimischen Unternehm-en bedanken, die diese Aktion mit unterstützen.

 


Mit unserem Waldtag und dem Kinder-Erste-Hilfe Kurs endete heute in der letzten Ferienwoche das Sommer-Ferien-Programm 2017.

 

Wir vom Heimat- und Ortsverein sind total begeistert von den vielen Anmeldungen der Kinder. Unser Angebot wurde mit großer Resonanz angenommen - so das es voraussichtlich 2018 eine Wiederholung dieser Aktion geben wird.

 

Herzlichen Dank heißt es aber auch allen anderen teilnehmenden Vereinen zu sagen! Vielen Dank für Euren Einsatz und die Durchführung Eurer Ferien-Angebote! Dankeschön an die Messdiener, an den Tennisverein, an die Fußballabteilung, an den Tanzsportclub, an die Feuerwehr, an den Frauenchor und an die Jugendgruppe vom Roten Kreuz!  Wennemen... hier tut sich was ;-)


Wennemen: Klönnachmittag im Pfarrheim

Der Heimat- und Ortsverein Wennemen lädt alle Seniorinnen und Senioren aus den „Wennemer Ortsteilen“ ganz herzlich zum nächsten Klönnachmittag am Donnerstag, den 31.08. 2017, ab 15:30 Uhr in das Pfarrheim ein.

Als Gast können wir den Bürgermeister der Stadt Meschede, Herrn Christof Weber, begrüßen. Er möchte uns über die aktuellen Geschehnisse und Planungen in der Stadt Meschede berichten. Dabei können vorhandene Senioreninteressen von den Anwesenden direkt nachgefragt werden.

Wir würden uns freuen, wenn sich insbesondere unsere älteren alleinstehenden und neu zugezogenen Mitbürgerinnen und Mitbürger angesprochen fühlten und mitmachten.


Neue Tore

 

Die neuen Tore stehen jetzt fertig am Bolzplatz und endlich kann wieder gekickt werden! Bitte haltet alle ein Auge drauf damit die Tore nicht dem Vandalismus zum Opfer fallen und die Kids lange viel Spaß dran haben.

Viel Spaß beim bolzen!


Mit großer Trauer mussten wir gestern von dem Tod unseres Stadtratsmitglieds und Freundes, Elmar Hoffmann erfahren. Mit seinem engagierten Einsatz und seiner immer freundlichen Art setzte sich Elmar ständig für die Probleme unserer Dorfgemeinschaft ein. In dem perfekten Zusammenspiel zwischen unserem Verein, unserem Ortsvorsteher und dem Weg ins Rathaus Meschede, hinterlässt Elmar eine große Lücke. Unsere Gedanken und unser ganzes Mitgefühl gilt in diesen schweren Stunden und Tagen seiner Familie.


Bilder vom Sommerferien-Programm

...sind jetzt unter "Bilder & Fotos" online. Jede Woche ein paar mehr....


Sicherer Schulweg in Wennemen
Wie bereits 2016 möchte der Heimat- und Ortsverein Wennemen auch in diesem Jahr wieder alle Verkehrsteilnehmer auf die neuen I-Männchen im Dorf aufmerksam machen. Hierzu sollen die neuen I-Männchen wieder mit Ihren Schultüten am letzten Kindergartentag fotografiert werden. Die daraus entstehen Plakate werden zum Schulbeginn wieder mit dem Hinweis zur Vorsicht an den Schulwegen platziert. Alle neuen Schulkinder die in Wennemen nicht in den Kindergarten gehen, können am Samstag, 01. Juli 2017 um 11:30 Uhr zum Kindergarten Wennemen kommen. Dort werden dann die Bilder von allen anwesenden Kindern für die diesjährige Aktion "sicherer Schulweg" gemacht.

Klön-Nachmittag am 29. Juni

Der Heimat- und Ortsverein Wennemen lädt zu seinem nächsten Klön-Nachmittag am Donnerstag, den 29. Juni 2017, ab 15,30 Uhr vor das Pfarrheim ein. Dort soll in gemütlicher Runde und hoffentlich bei gutem Wettern mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen gegrillt und erzählt werden. Alle Seniorinnen und Senioren unserer Dorfgemeinschaft sind dazu herzlich eingelagen.



Jetzt schmeckt der Kaffee oder Tee noch besser!

 

Unsere neuen Tassen gibt es ab sofort in der Sparkasse Wennemen und bei Monika im Backshop!

 

In verschiedenen Farben könnte ihr diese für nur 7,00 Euro kaufen... der Erlös fliest natürlich zu 100% in Aktionen für die Dorfgemeinschaft!


Unser Dorf hat Zukunft

Wie gewohnt werden wir auch in diesem Jahr an dem Dorfwettbewerb teilnehmen. Die Kommission der Stadt besucht uns am Mittwoch, 17.05.2017 ab ca 9 Uhr. Dann wollen wir mit unseren vielen Aktionen und Projekten der letzten Monate und Jahre punkten und hoffentlich erfolgreich abschneiden. Bereits am Montag zuvor wird uns Radio Sauerland besuchen und ein ausgiebiges Interview über Wennemen und unsere Zukunft machen. Dieses soll dann am Morgen vor dem Besuch im Radio ausgestrahlt werden. ...wir sind schon gespannt!


Zur 1. heiligen Kommunion gratuliert der Heimat- und Ortsverein allen Wennemer Kindern ganz herzlich! Wir hoffen ihr hattet einen tollen und ganz besonderen Tag.


Neuer Wappenbaum steht in seinem Fundament

Am heutigen Samstag, 22. April wurde der neue Wappenbaum in sein Fundament gelassen. Unter den Augen zahlreicher Beobachter wurde der 15 meter hohe und ca 2 to schwere Baum mit einem Autokran angehoben und das Fundament entsprechend vergossen. Ein herzliches Dankeschön sagt der Heimat- und Ortsverein allen Helfern und Sponsoren. Ein besonderer Dank gilt auch den Firmen Josef Babilon, Sauer & Sommer, Köstens, Architekt Jürgens, Dünschede und Busch.


Neuer Wappenbaum wird aufgestellt
Nach vielen Tagen und Wochen der Vorarbeiten wird am Samstag, 22.04.2017 der neue Wappenbaum aufgestellt. Gegen 9 Uhr soll der Baum mit allen Wappen der Wennemer Vereine am Dorfplatz in sein Fundament gelassen werden. Mit Hilfe eines Autokrans wird die 15 Meter Hohe Stahlkonstruktion vorsichtig angehoben und an seinen Standort in der Dorfmitte platziert. Bevor der neue Wappenbaum dann am 30. April beim "Tanz in den Mai" offiziell eingeweiht und gesegnet wird, lädt der Heimat- und Ortsverein schon für morgen alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich auf eine Erfrischung nach dem Baumaufstellen ein.

Spatenstich für den neuen Wappenbaum

Am vergangen Samstag, 25.03.2017 wurde für den neuen Maibaum am Dorfplatz ausgeschachtet. Jetzt folgen die Betonarbeiten, parallel wird der Baum vorbereitet und kommt nächste Woche in die Verzinkung. Wenn alles nach Plan läuft, wird der Baum am 22. April mit Hilfe eines Autokrans aufgestellt.


Wappenbaum am Dorfplatz

Liebe Wennemerinnen und Wennemer, unser Projekt "Wappenbaum" geht in die heiße Phase. Zur Zeit laufen die Vorbereitungen um den Baum wie geplant beim "Tanz in den Mai" am 30. April einweihen zu können.

Das Stahlrohr befindet sich z.Z. in der Produktion und wird in der KW 13 in die Verzinkerei geliefert und dort entsprechend bearbeitet. Die Ausschachtung für das Fundament ist für den 25. März geplant. In den kommenden 4 bis 6 Wochen laufen dann weitere Vorbereitungen am Rohr, Ausleger und an unserem Fundament. Das Aufstellen des am Ende 15 m hohen Wappenbaum ist für den 22. April mit Hilfe eines Autokrans geplant.

 

Schon jetzt möchte sich der Heimat- und Ortsverein ganz herzlich bei allen Helfern dieses Projektes bedanken. Ohne die ehrenamtliche Arbeit wäre ein solches Vorhaben ganz sicher nicht möglich.


Wie praktisch! Online Abfallkalender

Unter diesem Link findet Ihr den Abfallkalender für Eure Straße im Stadtgebiet Meschede. Wahlweise könnt Ihr den Kalender ausdrucken, in Euren Kalender übernehmen oder Euch sogar via SMS oder email immer benachrichtigen lassen wenn die entsprechende Mülltonne zur Abholung bereit stehen muss! Ein dickes Lob an die Stadt Meschede - super Idee!


Neue Ortseingangsschilder

 

Jetzt kommt man noch lieber in Wennemen an. Wir haben letzte Woche unserer drei Ortseingangsschilder erneuert. Die Motive zeigen typische Wennemer Bilder und heißen alle Gäste ganz herzlich Willkommen bei uns in Wennemen. Die neuen Schilder sind jederzeit abnehmbar, so das natürlich auch weiterhin, die Veranstaltungshinweise zum jeweiligen Zeitpunkt platziert werden.


Original Bahnhofschild von 1909
Wenn ein Schild Geschichten erzählen könnte, wären es wohl mit die spannendsten Erzählungen die Wennemen zu bieten hat. Das original Bahnhofschild aus dem Jahr 1909 hat nun wieder einen Platz in seiner Heimat gefunden. Nach der Übergabe durch das Museum in Eslohe, hat sich der Heimat- und Ortsverein Wennemen an die Arbeit gemacht und das Schild entsprechend bearbeitet um es in Zukunft vor Rost und Wettereinflüssen zu schützen. Dabei durfte es selbstverständlich sein nostalgisches Aussehen nicht verlieren.
Seit dieser Woche schmückt es nun auf dem Dach der Radstation den Wennemer Dorfplatz. Mit dem Bau des Bahnhofs im Jahr 1909 wurde Wennemen zum Eisenbahnknotenpunkt und zählt noch heute zu den geschichtsträchtigsten Orten der sauerländer Bahnstrecken. Mit ca 25 Mitarbeitern war der Bahnhof und das vor gut 100 Jahren besetzt. Auf der Strecke Richtung Finnentrop wurde 1966 der Personenverkehr eingestellt, 1996 wurde die Strecke komplett stillgelegt und dient heute als Radweg.

Der Dorfplatz ist kein Hundeklo!

 

Liebe Wennemer, endlich haben wir nach über einem Jahr kämpfen mit der Stadtverwaltung den Zaun am Dorfplatz aufgestellt bekommen. Dieser dient vor allem den Schutz der Kinder wegen der angrenzenden Bahnfläche. Für viele Hundebesitzer ist aber dadurch auch der verbotene Weg über die Gleise ins Ruhrtal gesperrt.  Die Alternative für einige "Herrchen" ist nun die Rasenfläche des Ortsplatz für das Geschäft ihrer Hunde zu nutzen.

 

Der gesamte Dorfplatz wird ehrenamtlich gepflegt und erweitert. Ebenso wird die Rasenfläche von uns in der Freizeit gemäht und unterhalten. Allein aus diesem Grund ist dies Verhalten dieser Hundebesitzer  schon unerklärlich. Wir bitten eindringlich die Dorfplatzfläche nicht weiter als Hundeklo zu nutzen, ansonsten werden entsprechende Maßnahmen getroffen.


Eine neue Idee für unseren Dorfplatz.

Heute konnten wir unser neues Bücherregal und Bouleclubhaus errichten. Eine alte Telefonzelle die uns Familie Vollmer aus Bockum kostenlos zur Verfügung gestellt hat, wird so umfunktioniert. Nach einigen Renovierungsarbeiten konnten wir diese heute auf unserem Dorfplatz errichten. In den kommenden Tagen wird unser neues Bücherregal noch entsprechend beklebt und neu lackiert. Also können sich in den nächsten Tage alle Gäste und Einheimische auf eine neue Idee auf unserem Dorfplatz freuen. Hier gibt es dann Bücher zum ausleihen und alles Wichtige für ein schöne Boulespiel.

 

Nach den Vorfällen in Meschede hoffen wir sehr, das unser Bücherregal heile bleibt und es von blinder und dämlicher Verstörungswut verschont bleibt. Daher bitten wir heute schon alle Wennemer die Augen auf zuhalten und mögliche Täter direkt anzusprechen.

 

Wir wünschen heute schon viel Spass beim lesen oder boulen!

 


...schöner als man manchmal denkt!

 

Für viele Wennemer ist dieser traumhafte Platz wahrscheinlich völlig unbekannt. Am Ende des Meisenwegs steht jetzt wieder eine Bank und lädt zur kleinen Pause ein. Diese und weitere Bänke wurden in der letzten Woche von uns repariert... An dieser Stelle auch vielen Dank an unseren Schreiner, Maxi Wrede für den es selbstverständlich ist, bei solchen Aktionen mit anzupacken! Euch allen schöne Pfingsten! // Alexander Jürgens

 


Liebe Wennemer, Stockhauser und Bockumer,
in den nächsten Tagen findet Ihr fast überall in unserem Dorf eine kleinen Info-Flyer von unserem Heimat- und Ortsverein.
Im Innenteil findet Ihr auch eine Beitrittserklärung für unseren Heimat- und Ortsverein. Mit nur einem Euro im Monat könnt Ihr so viele Dorf- und Vereinsprojekte in Eurem Heimatort unterstützen! Also, mitmachen - damit Wennemen ein Dorf zum leben bleibt und nicht nur ein Ort zum wohnen wird!